<

 Krˇlewskie Miasto Dar│owo

 
  Kr├│lewskie Miasto Dar┼éowo  
   
 
   

 Auf die AbkŘrzungen

 

     

Herzlich Willkommen in Darlowo

 

Lieber Tourist  - Urlauber,

Wir möchten dich gerne nach Polen einladen. Genauer gesagt, laden wir dich an schöne polnische Ostsee ein. Genau hier in Mittelpommern, zwischen Szczecin (Stettin) und Gdansk (Danzig) befindet  sich eine der schönsten polnischen Städte in Pommern - die Stadt Darlowo.  

Vielleicht hast du schon den früheren Namen der Darlowo - Rügenwalde gehört. Du kannst ihn mit einer deutschen Firma aus der Branche der Wurstwaren assoziieren, es geht nämlich um Rügenwalder Mühle, die von Carl Müller genau hier 1834 gegründet wurde. Hier in polnischem Pommern  hat ihren Ursprung die Geschichte der Familiengesellschaft, deren Kraft in der den nächsten Generationen überlieferten Geheimrezeptur steckt. Zurzeit ist sie eine der größten Firma und einer der wichtigsten Wursthersteller in Deutschland. Die seit 1903 hergestellte Rügenwalder Teewurst hat den größten Anteil an der Familienproduktion und behält die Position eines Spitzenreiters. Wir begrüßen dich in Darlowo - Ursprung der Rügenwalder Teewurst.      

 

Darlowo - polnische Stadt mit vierzehntausend Einwohner, die in westpommerscher Woiwodschaft liegt. Die reizvolle Stadt ist voll von sandigen Stränden, prächtigen Sehenswürdigkeiten und interessanter Geschichte. Es ist ideal sowohl für die Touristen, die nach Erholung suchen, ihren Leib und Geist regenerieren möchten, als auch für diejenigen, die Sehnsucht nach Aktivität fühlen und von einem unvergesslichen Abenteuer träumen.  

 

Darlowo und ihr Küstenstadtviertel Darlowko (Rügenwalde Münde) ist ein besonderer Kurort - ein Kurort mit besonderer Atmosphäre. Hotels, Pensionate und private Zimmer erfüllen hohe Ansprüche von allen Touristen. Breite Auswahl des touristischen Angebots verursacht, dass wir herrliche Erholung den Jugendlichen, Touristen aus den organisierten Gruppen und Konferenzen sowie besonders den Familien, die ihren Sommerurlaub erholsam und unbesorgt mit den Kindern verbringen mochten, anbieten.  

 

Hier warten auf Touristen sandige Strände und zahlreiche Attraktionen. Wenn das Wetter es nicht erlaubt, sich zu sonnen oder in der Ostsee zu schwimmen, steht hier ein Wasserpark zur Verfügung, wo Schwimmbäder mit aufwärmtem Meereswasser gefüllt sind. Zahlreiche Wellness&Spa Hotels in Darlowko bieten Erholung für anspruchsvolle Gäste an.

 

Darlowo ist auch geschichtlich sehr wichtig. Eben hier wurde der König von Dänemark, Schweden und Norwegen - Erich von Pommern, auch als letzter Wikinger der Ostsee genannt - geboren und hier hat er seine letzte Jahre verbracht. Darlowo ist die einzige Küstenstadt, in der sich ein Schloß der Pommerschen Herzoge befindet. Wahrscheinlich hier hat Erich von Pommern seinen Schatz versteckt, der er während seiner Plünderungen der Handelsschiffe an der Ostsee gesammelt hat.

 

Durch die Räume des Schlosses wandert nächtelang ein Geist der Herzogin Zofia, der von den Einwohnern „Weiße Dame" genannt wird. In der Marienkirche aus Mittelalter kann man bis heute einen Sarkophag sehen, indem der König Erich 1. von Pommern, der im 14. und 15. Jahrhundert über das ganze Nordeuropa herrschte, ruht.

 

Deswegen benutzt Darlowo den Ehrennamen einer königlichen Stadt, weil der berühmte Einwohner dieser Stadt ein König war.

 

Ein paar Hunderte Jahren später verbrachte in Darlowko (Rügenwalde Münde)  seinen Sommerurlaub der deutsche Kaiser - Wilhelm 1. Sein Aufenthalt im Kurhaus „Friedrichsbad" (heute Hotel Apollo) gefiel ihm so sehr, dass er in den nächsten Jahren hier noch paar Mal ankam.  Aber für den offiziell genannten Gründer dieses Kurorts und Entdecker der Vorteile dieses Klimas gilt Jerzy Büttner, der 1814 auf dem östlichen Hafenufer  eins der ältesten Seebäder in Polen gegründet hat.

Heute ist Darlowko (Rügenwalde Münde), die ein Küstenstadtteil der Darlowo ist, wegen ihr einzigartiges Mikroklima mit wesentlichem Gehalt von Heiljod, mit ihrer breiten Sandstränden und reizvollem Hafen berühmt. In diesem Hafen entwickeln sich harmonisch Fischerei, Angeln, Segelsport und aktive Wassertouristik.

Der Hafen in Darlowo gehört zu den Häfen der Westpommerschen Segelroute (Zachodniopomorski Szlak Zeglarski). Der Ort ist perfekt für Segelsportler, die über alles Wind, Wasser und Segel lieben. Am östlichen Ufer finden die Seeleute gefahrenfreie, moderne und gastfreundliche Marina. Falls es nötig wäre, die Jacht reparieren zu lassen, dann bietet die Werft Darlowo ihre Dienstleistungen mit garantierter Qualität an.  

 

Darlowo gilt auch als polnische Angelhauptstadt an der Ostseeküste im Bezug auf nahe Fischfanggründe reich an Fische - besonders an Dorsch, der als König der polnischen Ostsee bezeichnet wird. Von hier laufen fast jeden Tag dutzende Kutter und Fischerboote aus. Selten kommen sie ohne Fische zurück. Jeder, der Interesse hat, ein solches Seeabenteuer zu überleben, findet hier viele Möglichkeiten an Bord einer der zahlreichen Fischermotorboote oder Fischerkutter auszulaufen. Bei der Fischerei bleibend wird die Behauptung nicht übertrieben, dass man hier überall Fischer oder Angler treffen kann. Schon im Zentrum der Altstadt in Darlowo befindet sich im Mittelpunkt  der Stadtmarkt ein Fischerdenkmal  - ein Springbrunnen, das ein Kennzeichen unseres Kurorts ist. Fischereifreunde können wir auch entlang der Spazierstrecke am Fluss Wipper (Wieprza), bei dem Wellenbrecher oder direkt am Strand treffen. Sie treiben sog. Surfcasting, also Fischerfang vom Ufer.

 

Darlowo und ihre Umgebung sind populär nicht nur unter Fischer oder Angler. Lokale Flüsse - Wipper und Grabow (Wieprza und Grabowa) sind ein Land der Seeforellen, Lachse, Forellen sowie Äschen. Deswegen gilt Darlowo nicht nur im Sommer als Paradies für Angler. Sie erfreut sich eines unvermindert starken Erfolgs das ganze Jahr lang, wobei jede Jahreszeit ihren abweichenden und besonderen Reiz hat.  

 

Strände sind unsere besonderen Vorteile, sie ziehen nach Darlowo am strengsten an. Breite und sandige Strände wirken als Magnet gegenüber diejenigen, die nach Relax, See- und Sonnenbäder suchen. Der Strand am westlichen Hafenufer bietet den Aktiven sehr viele Möglichkeiten an, verschiedenste Wassersportarten zu treiben. Hier befinden sich die Stellen, wo man Wassersporteinrichtungen ausleihen kann, hier gibt es auch Sportplätze geeignet für Soccer, Badminton oder Volleyball. Darüber hinaus eben am westlichen Strand werden Sommerevents, Stranddiscos, Sportspiele oder Drachenschaus organisiert.

 

Oststrand ist hingegen perfekt für Familien mit kleineren Kindern, hauptsächlich wegen sich naturell formenden kleinen Buchten, von einigen Lagunen genannt, in denen das Wasser seicht und wärmer ist. Dadurch sind dort die Bedingungen  für das Spielen im Wasser ungefährlich. Hier sind für die Jüngsten ein Sportplatz und Spielplatz entstanden. Oststrand ist ein bisschen ruhiger, deswegen ist er ideal für diejenigen, die Sonnenbäder lieben oder Joga und Meditation treiben.

 

Unsere Strände sind das ganze Jahr lang empfehlenswert. Sie sind schön sowohl im Sommer als auch im Winter, im Herbst und im Frühling hingegen haben sie eine spezifische Atmosphäre. Jeden Tag kann man atemberaubenden Sonnenaufgang und romantischen Sonnenuntergang beobachten. Im Herbst kannst du vielleicht, wenn du ein bisschen Glück und Wohlwollen seitens Neptuns hast, das edelste Souvenir finden, das hier der Golden aus dem Meeresboden genannt wird. Es wird ein ideales Geschenk für die Familie oder Freunde oder es kann ein einzigartiges Andenken aus Darlowo sein. Im Herbst und im Winter, wenn das Wetter stürmisch ist, kannst du an unseren Stränden den Bernsteinsuchern begegnen. Dieser Blick ist sehr interessant und einziehend, weil man einen Eindruck hat, die Suche anzuspornen. Der Bernstein wurde nämlich Luxusware im Bezug auf seine Heileigenschaften. Er wird bei den Therapien der Schilddröse, Rachen, Heiserkeit und Rheuma angewendet. In Darlowo kann man ihn in vielen Stellen kaufen. Diesen luxuriösen Juwelierbernstein findest du in den Bernsteingalerien in Darlowko.

 

Während Spazierengänge in Darlowko empfindest du bestimmt ihre Atmosphäre, insbesondere in dem direkt am Hafen gelegenen Teil. Gewöhnliche, alltägliche Aktivitäten der Fischer werden auch eigenartige Attraktion für Fußgänger. Fisch verkauft direkt vom Bord, Ausbesserung der Netze, Fischversteigerung am Bord, Ausweiden der gekauften Fische, Duft der gebratenen Fische oder geräucherte Sprotten sind Alltagsbilder aus unserem Hafen.

 

Deine Schritte möchten wir auch in die Richtung des Leuchtturms richten. Er ist einziger rechteckiger Leuchtturm in ganzem Polen, am weitesten nach Osten des Westpommern aufgestellter Leuchtturm. Er ist 22 Meter hoch und die Lichtweite beträgt 30 Km. Im Sommer darf man ihn besichtigen, also laden wir dich auch nach innen ein.

 

Das Nebelhorn (Nautophon) - wenn du nach vorne Ostsee siehst und den Leuchtturm hinter dir hast, kannst du bei dem rechten Wellenbrecher ein Gerät sehen, das zu den Navigationszeichen gehört. Das Nebelhorn dient dazu, Tonsignale während Nebels zu funken. Seine Töne hört man im Umkreis von 20 Km. Die Modernität und technischer Fortschritt haben die Nabelhörne aus dem Umlauf hinausgedrängt. Heute benutzt man sie sehr selten nur in einigen Häfen. Dieses Nebelhorn in Darlowo ist leider kein Original. Es ist hier dank Initiative von einigen Einwohnern unserer Stadt gestellt, um es vor Vergessen zu retten. In dieser Stelle steht es seit 2013. Seinen Ton hört man nur im Falle von Sonderanlassen - zum Beispiel während speziellen Meeresveranstaltungen. Wenn man es ein Mal hört, es prägt sich in das Gedächtnis für lange ein.

 

Sternförmiger Betonblock „XAVER" - es ist ein neustes Denkmal in Darlowo. Wir verdanken es dem Orkan Ksawery (auch Boldi oder Sven), der zwischen dem 4. Und 10. Dezember 2013 Europa verlief. Er verschonte die königliche Stadt nicht. Am 5. und 6. Dezember wehte er am stärksten.  Wasser schlug ungestüm die Wellenbrecher, überfloss und drang in die Stadt ein.  Der Wind war so stark, dass er einen Betonblock mit dem Gewicht von 5 Tonen auf den Wellenbrecher warf und dessen Konstruktion stark beschädigte. Dieser Betonstern wurde am Ende des Wellenbrechers hinausgeworfen. Dieser Block wurde gesichert und befindet sich jetzt gleich am Leuchtturm - als ein Andenken an den größten Orkan, der in den letzten Jahren Europa verfolgte.

 

Noch in dem Hafen sei bitte aufmerksam und beobachte die Ausziehbrücke. Sie wird jede volle Stunde ausgezogen, um es den Schiffen zu ermöglichen, den Hafen einzutreten oder auszulaufen.

In ihrer Nähe warten im Frühling und im Sommer festgemachten Ausflugsschiffe, die mehrmals am Tag die Passagiere für Meeresabenteuer mitnehmen. Hier auch wartet auf diejenigen mit starken Nerven der Boreasz. Er ist ein superschnell 9-Meter-lang RIB, der die Geschwindigkeit bis 100 km/h erreicht.  Schon 15 Minuten der Extremeindrücke verbindet Emotionsschüttelfrost und Adrenalinsprung mit der gleichzeitigen Möglichkeit, die Schönheit der polnischen Ostseeküste bewundern zu können.

 

Bei der Ausziehbrücke findest du auch eine kleine Anlegestelle der Wasserbahn. Die Boote mit den Namen „Ksiezna Zofia" (Herzogin Sophia), „Tristan" und „Izolda" (Isolde) nehmen Passagiere für eine kurze Reise innerhalb des Hafens aus Darlowo nach Darlowko und umgekehrt. Die Fahrten finden regelmäßig statt (im Sommer alle 30 Minuten). Es sind nicht einzige mit den Seefahrten verbundene Attraktionen, die im Hafen angeboten werden. Im Sommer kannst du dich von hier aus auch nach dänischer um 55 Meilen entfernten Insel - Bornholm - begeben. Zwischen den Häfen Nexo - Darlowo verkehrt regelmäßig ein Mal in der Woche ein Katamaran - Jantar. Es kann eine wunderbare Alternative sein, die das Besichtigen der schönsten Insel der Ostsee ermöglicht.

 

Touristen, die ihren Urlaub aktiv verbringen, laden wir zum Fahrradausflug in Darlowo und Darlowko ein. Hier kreuzen sich auch zahlreiche längere touristische Strecken, nach denen du bei der it nachfragen (z. B. Wander- und Fahrradstrecken - Windkraftanlagenstrecke 39 Km, Küstenstrecke 37 Km, Zisterzienserstrecke 23 Km oder Strecke des heiligen Jakob). Fahrradverleihe befinden sich sowohl in Darlowko (z. B. Hotel Lidia) als auch in Darlowo (an der Krotka Straße).

Wenn du Lust hast, Tennis oder mit deinen Bekannten Hallenfußball zu spielen, dann empfehlen wir die Halle bei dem Kurhaus „Roza Wiatrow". Darüber hinaus befinden sich in der Stadt ein paar allgemein zugängliche Sportplätze (an der WOP-Straße, Zeromskiego oder Wyspianskiego) sowie ein Fußballplatz mit künstlichem Gras an der Sportowa-Straße.    

In Darlowo kann man auch kegeln, um ein Team zu integrieren. Bowling kann man im Hotel Lidia und Jan auf beiden Seiten des Hafens in Darlowko treiben.

Schwimmbäder mit hohen Standards erlauben, dass du im Meereswasser das ganze Jahr lang schwimmen kannst, weil im Aquapark im Hotel Jan die Schwimmbäder mit Meereswasser gefüllt sind (nur einige Schwimmbäder in Europa benutzen Meereswasser, in Polen es ist die einzige Stelle). Zur Verfügung stehen hier Kinderschwimmbad, Sportschwimmbad, reißender Fluss, Whirlpool,  zwei Röhrenrutschbahne, innere Kinderrutschbahn und Außenschwimmbad - besonders attraktiv bei Minustemperatur.

Im westlichen Teil der Darlowko kannst du einen Schwimmbadkomplex im Hotel Lidia Spa&Wellness besuchen. Herrliche Relaxmöglichkeiten werden von einem Freizeit- und einem Sportschwimmbad angeboten. Zur Verfügung stehen hier auch Whirlpool, finnische Sauna, Außenwhirlpool sowie Steinpfad zur Luft-Wasser-Massage, dank dessen Relax und Entspannung noch mehr spürbar sind.

Wenn du mit Kindern ankommst, besuche unseren Seilpark „Nad Baltykiem". Er befindet sich bei der Aleja Parkowa (Parkallee) im westlichen Teil der Darlowko. Hier kann man seine gute Form ausprobieren. Es gibt hier zahlreiche Attraktionen, wie z. B. Trainingsstrecke, Kinderstrecke und Strecken mit verschiedenem Schwierigkeitsgrad.  

Wir laden die Eltern und Kinder auch zum Unterhaltungspark ein, der sich direkt am Hafenkanal auf der östlichen Teil der Darlowko befindet. Hier könnt ihr die Zeit mit der Familie verbringen und eure Kinder haben hier bestimmt viel zu tun.

Darlowo und Darlowko sind herrlich nicht nur wegen ihrer günstigen geographischen Lage oder zahlreichen touristischen Attraktionen, es wird aber auch interessant und gastfreundlich. Eben hier werden viele Veranstaltungen organisiert, darunter die wichtigsten und zyklisch organisiert folgende Veranstaltungen sind. Tage der Darlowo, die im Mai gefeiert werden. Dieser Feiertag - Geburtstag unserer Stadt - gibt uns den Anlass, zahlreiche Konzerte, Festen im Freien sowie Sportveranstaltungen.  Im Juni begrüßen wir den Sommer mit der Johannisnacht (gemäß alten polnischen Sitten) und mit dem Internationalen Treffen der historischen Militärfahrzeuge (anfangs Juli). Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, kommen nach Darlowo Militärfreunde, die hier stolz ihre Militärfahrzeuge vorzeigen. Unsere bekannteste Veranstaltung, auch „das fünfte Element" genannt, ist ein Medien und Kunst Festival (zweites Juliwochenende). Es ist ein offenes Treffen der Touristen mit den bekannten Persönlichkeiten aus Medien, Kunst und Sport, denen zahlreiche kulturelle und musikalische Ereignisse begleiten. Alles findet in der Szenerie des Hafens in der direkten Nachbarschaft unserer Strände statt.    

 

Man kann sagen, dass Darlowo eine Stadt der Sommerfestivals ist. Außer den oben genannten organisieren wir: Literarisches Treffen in Darlowo (Juli/August), Festival der skandinavischen Filme (dritte Woche im Juli), das älteste Festival der Orgelmusik (Juli/August), das eine Kirche an der Torte für alle Musikliebhaber ist.

 

Im August laden wir zum Reggaenwalde Festival, dank dessen Darlowo als polnische Hauptstadt der Reggaemusik in Pommern ist.

 

Die Stadt Darlowo organisiert auch Segelregatta, Angelwettbewerb und zahlreiche Kunstausstellungen, wie z. B. Malerei- oder Fotoausstellung sowie bildhauerische Ausstellungen. Alle kannst du in dem Gebäude sehen, das als Kunstterminal bezeichnet wird. Es ist ein sehr charakteristisches blau-rotes Gebäude, das sich bei dem westlichen Flussufer im Hafen befindet (Darlowko West - Kotwiczna Strasse). Genaue Aufstellung der Veranstaltungen kannst du auf unserer Internetseite unter der Adresse www.darlowo.pl finden. 

 

Das Duett: Darlowo/Darlowko hat sein spezifisches und einzigartiges Klima. Sogar die Sonne untergeht hier anders als irgendwo, deswegen bringt dieser Blick die Touristen zum Stehen für länger. Daher benutzen wir auch den Namen „Darlowo - eine Stadt der untergehenden Sonne". Aber das Klima hängt nicht nur von der Sonne, von den wunderschönen Stränden oder interessanten Veranstaltungen ab, es hängt vor allem von den Menschen und lokalen Spezialitäten ab, die wir euch sehr empfehlen möchten.

 

Die Fische können gebraten, geschmort oder geräuchert sein - alle sind lecker. Vorzüglich sind auch die Sprotten mit einem Gebäck, gepackt in Papiertüte, die man hier auf einer der Hafenbrücke essen kann. Du kannst sie überall kaufen, zu diesem Abendbrot lade deinen Freund und „Darlowiak" (Rügenwalderer) - hiesiges Bier ein.

 

Außer Fische sind unter den Touristen süße Leckerbissen, wie Eis, Waffel, Schillerlocken oder Eiskaffee sehr populär. Im Schirmschatten kann man in einer der lokalen Eisdiele oder einem Cafe aufatmen, indem man seinen Kaffee oder Waffel mit allen Zusätzen genießt. Auch Eis schmeckt hier besser als woanders. J

Schmackhafte Beerenbrötchen (jagodzianka) direkt aus dem Ofen mit einer Menge von Waldbeeren findest du im Menu im Cafe des Hotels Apollo. Pavlova Baiser, das sich auf der Zunge zerfließt und das selbst von der Besitzerin vorbereitet wird, kannst du im Cafe AniAni probieren. Wir empfehlen auch Kaffepause während der Stadtbesichtigung, in dem Cafe Kikiriki und eine breite Auswahl von polnischem Kuchen in den Konditoreien an der Powstancow Warszawskich oder Boguslawa X Straßen.

Jeder, unabhängig vom kulinarischen Gefallen und besitzen Geldmenge, kann hier etwas für sich finden. Gastronomische Base unserer Stadt befriedigt verschiedenstes Geschmack, bei den luxuriösen Restaurants anfangend und bei den kleinen Bars abschließend.

 

Warum ist Darlowo so besonders an polnischer Ostseeküste?

Außer den schon beschriebenen Attraktionen hat Darlowo bunte, interessante und stürmische Geschichte sowie erheblichen Schatzkammer. Die Mehrheit wurde bis heute in gutem Zustand erhalten. Einmalige Perle unserer Stadt ist das Schloss der Pommerschen Herzoge, wo sich ein Museum befindet. Im Stadtzentrum wurde Marienkirche mit dem höchsten 60 Meter hohen Turm lokalisiert. In der Kirche kann man das sog. Pommersches Mausoleum mit den Sarkophags des Königs Erichs, der Elisabeth (Elzbieta), die Ehefrau des letzten pommerschen Herzogs und Hedwig (Jadwiga) der Pommerschen Herzogin sehen.  In der Umgebung der Kirche befindet sich ein spezifisches Lapidarium, wo man die Restbestände aus den nahliegenden Friedhöfen von 4 Konfessionen (katholische, evangelische, griechisch-orthodoxe und jüdische) gesammelt hat. Auf dem Stadtmarkt kann man das Fischerdenkmal nicht übersehen, bei dessen Füßen sich Galerie der Ostseefische befindet. Auch hier steht das Rathaus mit dem schön erhaltenen Portal aus Renaissance über der Eingangstür. Außerdem kann man in Darlowo ein Steintor sehen, das einzig nach den ehemaligen Schutzmauern  übrig geblieben ist. Weiter gibt es eine geringe Kirche des heiligen Jerzy und besonders interessante Kirche der heiligen Gertrude, weil sie eine Ausnahme der skandinavischen Gotik in ganzem Pommern ist. 

 

Diese interessante Geschichte der Darlowo kannst du kennenlernen, wenn du hier ein paar Stunden spazierst. Dies empfehlen wir!

 

Es gibt hier eine reichhaltige Übernachtungsbasis. Ungefähr 13 000 Übernachtungsstellen mit verschiedensten Standards lassen dir ein ideal an dich angepasstes Angebot finden. Volle Aufstellung der registrierten Objekte findest du auf unserer Internetseite www.darlowo.pl

 

 Das Erholungskomplex Darlowo und Darlowko ist perfekt, wenn man sich erholen möchte. Das Angebot ist an jeden angepasst. Es ist eine See der Möglichkeiten, ein Fluss der Vorteile und was am wichtigsten ist - Darlowo gefällt.

Wir laden nach Darlowo - Ursprung der Rügenwalder Teewurst ein.

 

Wenn du Darlowo besuchst, laden wir dich herzlich zu unserem Büro der Touristischen Information (IT) ein, das sich in Darlowo an der Rynkowa 5 Strasse befindet. Hier helfen dir, beraten dich und informieren dich unsere qualifizierten Mitarbeiter, du bekommst auch Karten und Broschuren. Hier kannst du dich auch über die Ausflüge nach Bornholm erkundigen und die Fahrkarten kaufen. Wenn du Lust hast, irgendetwas mehr in der Umgebung zu besichtigen, empfehlen wir besonders unsere nahe Nachbarn: Tal der Charlotta (Dolina Charlotty), die Stadt Ustka (Stolpmünde), Slupsk (Stolp), Swolowo, Slowinski Park Narodowy, Jaroslawiec, thematische Gärten Hortulus in Dobrzyca, Koszalin (Kösslin) mit dem Chelmska Berg, das Dorf Borkowo, Krag und unsere engsten Nachbarn (Gemeinde Darlowo mit dem Kurort Dabki).   

 

IT Darlowo

ul. Rynkowa 5

76-150 Darlowo

tel. +48 519 303 032

 

Notwendige Informationen über Kommunikation.

Nach Darlowo führen viele Wege und man kann sie auf verschiedene Art. Und Weise erreichen. Darlowo ist entfernt um:

15 Km - ab Landesstrasse Nr. 6, die zwischen Szczecin (Stettin) und Gdansk (Danzig) verläuft

23 Km - ab S│awno (Schlawe), Knotenpunkt aus dem mehrmals am Tag Büsse nach Darlowo verkehren

37 Km - ab Koszalin (Kösslin), mit der Darlowo sehr Gut kommuniziert ist (sehr viele Privatbüsse verkehren hier)  

46 Km ab Slupsk (Stolp)

158 Km ab Goleniow/Stettin (Flughafen)

200 Km ab Kolbaskowo (Grenzübergang mit Deutschland)

187 Km ab Gdansk (Danzig Flughafen)

55 Meilen ab der dänischen Insel Bornholm

 

Wichtige Adressen und Telefonnummer:

112 - Europäische Alarmnummer 

601 100 100 - freiwilliges Wasserrettungsdienst

(+ 48) 94 314 23 51 - Schloss der Pommerschen Herzoge - Museum Darlowo (Zamkowa 4 Straße)

(+ 48) 94 314 26 29 - Kulturzentrum in Darlowo - KINO BAJKA (Morska 56 Straße)

(+ 48) 94 313 51 85 - Meereshafenverwaltung - MARINA (Conrada 27 Straße)

(+ 48) 505 050 975 - Küstenrettungsstelle ( Wilkow Morskich 23 Straße) - Dauerempfangsbereitschaft: Kanal 11 und 16 VHF

997 - Polizei (Rzemieslnicza 48 Straße)

(+ 48) 784 516 765 Stadtwache (Wieniawskiego 17G Straße)

(+ 48) 509 764 888 - Wasserbahn Tristan und Isolde

(+ 48) 606 228 737 - Wasserbahn Herzogin Sophia

(+ 48) 94 314 25 00 - Taxi

(+ 48) 94 314 41 41 - Taxi

(+ 48) 600 386 636 - Anglererlaubnisse

(+ 48)  795 101 488 - Ausflugsboote UNIKUS, KÖNIG ERYK

(+ 48) 501 641 302 - Boreasz Superschnelles Boot RIB

(+ 48) 94 314 21 27 - Sporthalle Roza Wiatrow

(+ 48) 94 314 49 10 - Aquapark Jan

(+ 48) 94 314 30 38 - Hotel Lidia

(+ 48) 94 314 24 53 - Hotel Apollo

(+ 48) 533 555 140 - Seilpark an der Ostsee  

(+ 48) 602 580 840 -  Festung Marian

 

Wesentlich für Angler und Segler:

Hafenamt Darlowo - (+ 48) 94 314 26 83 VHF Ch.: 06, 12, 14, 16, 71 (8H)

Bootsmannamt Darlowo - (+ 48) 94 314 24 85 VHF Ch.: 12,14,16 (24H)

SAR (+ 48) 505 050 975 - Dauerempfangsbereitschaft: Kanal 11 und 16 VHF

 

Ver÷ffentliche